Kontakt für Öffentlichkeitsarbeit:
Sandra Osztovits, Bakk.
Tel: +43 3355 2498 519
Fax: +43 3355 2662
E-Mail: osztovits@aspr.ac.at

Aktuelle Pressemitteilungen

Alle anzeigen aus: 201720162015201420132012

7. Februar 2017, Friedensburg Schlaining

Women’s Leadership Master Course

Vom 5. bis 10. Februar 2017 findet am Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) in Stadtschlaining/Burgenland der Praxisteil eines sechsmonatigen Programmes zum Thema Women’s Leadership statt. Ziel des Programmes ist die Förderung von Frauen, die Führungspositionen in internationalen Organisationen innehaben.

21. November 2016, Friedensburg Schlaining

Stadt Graz erstmals Veranstaltungsort für die internationale „State of Peace“ Forschungskonferenz

Werte in der Außen- und Nachbarschaftspolitik der EU

Die Europäische Union trifft zunehmend sowohl in der Vermittlung als auch in der Definition ihrer gemeinsamen Werte auf starke Herausforderungen.

Wiedererstarkender Nationalismus, wachsende EU-Skepsis und der im Zuge der sog. Flüchtlingskrise aufflammende Rechtspopulismus tragen zur seit vielen Jahren schlimmsten Sinnkrise der EU bei. Außenpolitisch geht dies mit einer ähnlichen Zersplitterung einher: Besonders was die Projektion von „europäischen Werten“ angeht, ist die EU weit von einer kohärenten Außenpolitik entfernt und sieht sich mit großen Schwierigkeiten bezüglich ihrer Glaubwürdigkeit als internationaler Akteur konfrontiert.

Vor dem Hintergrund dieser Situation richten die Universität Graz und das Österreichische Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung in Kooperation mit dem Conflict Peace Democracy Cluster (CPDC) am 24. und 25. November 2016 die diesjährige „State of Peace“ (SToP) Konferenz aus.

10. November 2016, Friedensburg Schlaining

Neue ÖSFK-Direktorin ab 1. April 2017

Der Vorstand des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) hat mit Wirkung ab 1. April 2017 Mag. Gudrun Kramer zu seiner neuen Direktorin bestellt.

8. November 2016, Friedensburg Schlaining

Österreichs Beitrag zu Frieden und Sicherheit in Westafrika

Österreichische Partner entwickeln einen neuen Trainingskurs zur Förderung menschlicher Sicherheit in Westafrika

Anfang November kamen am KAIPTC in Ghana ExpertInnen zu einem internationalen Workshop zusammen, mit dem Ziel, einen Training of Trainer Kurs zu entwickeln und am KAIPTC zu implementieren. Lokale und regionale TrainerInnen sollen hinsichtlich ihrer Fähigkeiten zur Vermittlung von Lerninhalten mit Bezug zu den Themen humanitärer Hilfe und Katastrophenschutz sowie im Bereich der Erwachsenenbildung geschult werden.

3. Juli 2016, Friedensburg Schlaining

Bundespräsident Fischer eröffnet 33. Sommerakademie auf Friedensburg Schlaining

Am 3. Juli 2016 eröffnete Bundespräsident Dr. Heinz Fischer mit dem Bischof der katholischen Diözese Linz, Dr. Manfred Scheuer, Präsident von Pax Christi, sowie dem ÖSFK-Präsidenten Dr. Peter Kostelka die diesjährige Sommerakademie. An der Eröffnung nahmen weiters Verteidigungsminister Mag. Hans Peter Doskozil, Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter, Landtagspräsident Christian Illedits, Bischof Dr. Paul Iby und Staatssekretär a.D. Dr. Hans Winkler teil. Die Sommerakademie bietet noch bis 8. Juli ein breites Angebot an Vorträgen und Diskussionen.

3. Juli 2016, Friedensburg Schlaining

Hohe Ehrung für den Gründer des ÖSFK

Gerald Mader vom Bundespräsidenten mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet

Am 3. Juli 2016 eröffnete Bundespräsident Dr. Heinz Fischer mit dem Bischof der katholischen Diözese Linz, Manfred Scheuer, Präsident von Pax Christi, sowie dem ÖSFK-Präsidenten Peter Kostelka die diesjährige Sommerakademie des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK). Im Rahmen der Eröffnungszeremonie verlieh der Bundespräsident dem Gründer und früheren Präsidenten des ÖSFK Dr. Gerald Mader das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

15. Juni 2016, Friedensburg Schlaining

Neu im Leitungsteam des ÖSFK: Mag. Rudolf Luipersbeck

Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung in Stadtschlaining erweitert Management

Das Österreichische Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) in Stadtschlaining, Burgenland erhielt am 1. Juni 2016 in Person von Herr Mag. Rudolf Luipersbeck einen neuen Partner im Management.

24. Mai 2016, Friedensburg Schlaining

Österreichs Beitrag zu Frieden und Sicherheit in Westafrika

Förderung menschlicher Sicherheit durch Kompetenzentwicklung in der humanitären Hilfe

Das Kooperationsprojekt zwischen dem Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK), dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport (BMLVS) und dem ghanaischen Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre (KAIPTC) zur Stärkung regionaler Kapazitäten im Bereich Frieden und Sicherheit in Westafrika startet nach abgeschlossener erster Projektphase in die nächste Runde. Auftakt ist der Kurs für humanitäre Hilfe, welcher vom 16.-27. Mai in Accra/Ghana stattfindet.

4. Januar 2016, Conflict-Peace-Democracy Cluster

Handbuch zur Friedens-, Konflikt- und Demokratieforschung:

Der Österreichische Forschungscluster präsentiert seine Arbeit

Das Jahr 2015 hat mit den Anschlägen von Paris das Gespenst des Terrorismus in Europa wieder erweckt. Die Terrorangriffe haben Erschütterung ausgelöst und viele Fragen aufgeworfen. Während die Politik zu raschem Handeln angehalten ist und wenig Zeit zum Abwägen hat, kann die Wissenschaft mit kühlem Kopf Hintergründe analysieren und Lösungsstrategien skizzieren. So hat das österreichische Wissenschaftsministerium bereits vor einigen Jahren die Konflikt-, Friedens- und Demokratieforschung im Rahmen eines Forschungsclusters institutionalisiert. Anlässlich der Umsiedlung an die Universität Graz sowie der Präsentation des Handbuchs zur Friedens-, Konflikt- und Demokratieforschung laden die an dieser Arbeitsgemeinschaft beteiligten Institute am 14.°Jänner 2016 (17.00 Uhr) in den Wiener Ringturm ein, um über die bisherige Arbeit Bilanz zu ziehen.

20. November 2015, Friedensburg Schlaining

State of Peace Conference:

Governance During Conflict

How can Europe better help its neighbors to construct viable democratic states, while resolving internal and external security dilemmas? The State of Peace Conference gathers sholars, practitioners and policy-makers to discuss the linkages between governance and conflict. The conference will take place from 25.-27. November at the Vienna Diplomatic Academy.

Seite drucken  |  Zum Seitenanfang